Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. März 2004 | Veranstaltungen

INMA World Congress in New York

Der 74. World Congress der International Newspaper Marketing Association (INMA) findet in diesem Jahr vom 16. bis 19. Mai 2004 in New York statt. Im Zentrum steht die Entwicklung bei Zeitungsverlagen weg von Massenmärkten hin zu einer Sammlung wichtiger Nischenmärkte. Dieser Trend wird zum einen auf dem Lesermarkt beleuchtet. Hier entwickeln sich immer mehr Printprodukte für bestimmte Zielgruppen: Kostenlose Zeitungen für Pendler, Produkte für die junge Zielgruppe oder alternative Wochenzeitungen. Gleichzeitig verlangen immer mehr Werbekunden zielgenauere und messbare Werbemöglichkeiten.

Zu den Referenten zählen unter anderem Murdoch MacLennan, Managing Director Associated Newspapers, England, zu dem Thema „Multi-Platform Publishing: Serving a Metropolis of Niches“; Gordon Borrell, President Borrell Associates, USA, zum Thema „Shifting Sands in Classified Advertising Sectors”; Jon Erik Ofstad, Senior Vice President/Circulation, “Aftenposten”, Norwegen, zum Thema „Subscriptions, Loyalty, and Customer Relationship Management“, sowie Janet Robinson, President The New York Times Company, USA, zum Thema „Quality Products and Quality Audiences“.

 

Nähere Informationen über Programm und Redner finden Sie unter www.inma.org/nyc.cfm. Die Teilnahmegebühr beträgt für INMA-Mitglieder 795 Dollar bei Registrierung vor dem 1. April (danach 865 Dollar), für Nicht-Mitglieder 1.050 Dollar vor dem 1. April (danach 1.150 Dollar.)

zurück