Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. September 2013 | Namen und Nachrichten

Informationskampagne „Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen“

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, hat den BDZV um Unterstützung gebeten: Das Ministerium hat im März 2013 bundesweit unter der kostenlosen Rufnummer 08000 116 016 das „Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen“ freigeschaltet, das betroffenen Frauen und deren Angehörigen sowie Fachkräften 365 Tage im Jahr rund um die Uhr anonym und unentgeltlich Beratung anbietet. „Um das Hilfetelefon deutschlandweit bekannt zu machen, benötigen wir die Unterstützung der Medienbranche“, heißt es dazu in dem Schreiben der Ministerin. Die Zeitungen verfügten „über eine Stimme, die von einer breiten Öffentlichkeit gehört“ werde. Zeitungen, die über das Hilfetelefon berichten oder die Informationen bei den regelmäßigen Service- und Notrufnummern abdrucken möchten, finden mehr unter: www.hilfetelefon.de

zurück