Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. April 1998 | Kinder-Jugend-Zeitung

In Esslingen darf jeder mitmachen

"Unser Konzept war und ist es bislang, trotz massiver Zuwachsraten keine Anmeldung aus unserem Einzugsbereich abzulehnen", schreibt die "Eßlinger Zeitung" (EZ) über ihre Leseförderungsmaßnahme "Zeitung und Schule". Mit mehr als 700 Schülerinnen und Schülern aus 34 Klassen sei im Schuljahr 1996/97 ein neuer Höchststand erreicht worden. Die "EZ" sehe es als ein "ermutigendes Zeichen, daß sich so viele Schülerinnen und Schüler mit ihrer Zeitung und damit auch mit unsren gesellschaftlichen Realitäten auseinandersetzen möchten". Für die Leseförderungsmaßnahme spreche auch, daß eine ganze Reihe von Klassen, aber auch einzelne Schülerinnen und Schüler "soviel Spaß an der journalistischen Arbeit fanden, daß sie auch nach dem offiziellen Ende der Projektzeit weiter mitarbeiten wollten und immer wieder eigene Beiträge liefern". Die "Eßlinger Zeitung" versteht die regelmäßig auf Sonderseiten produzierten Schülerbeiträge als "interessante Alternative" zur Einführung einer regelmäßigen Jugendseite. Durch Themenauswahl, Layout und Stil der Beiträge sei hier ein "dauerhaftes Forum von Jugendlichen für Jugendliche" entstanden.
Kontakt:
Alexander Maier,
Eßlinger Zeitung,
Marktplatz 6,
73728 Esslingen,
Tel.: 0711/9310218,
Fax: 0711/3508889.

zurück