Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. August 2008 | Veranstaltungen

Im Fokus: Generation 50plus

Die Zielgruppe 50plus steht im Mittelpunkt ei­nes Fachtags, den der Verband Bayerischer Zei­tungsverleger (VBZV) gemeinsam mit der ZMG am 9. September 2008 in München anbietet. Hier wird es um Lebenssituationen und Interessen dieser Kernzielgruppe für Marketingaktivitäten der Verlage gehen, erzielen doch die Zeitungen mit ihren älteren Lesern Spitzenreichweiten bis zu 85 Prozent. Im Mittelpunkt des Fachtags stehen der demografische Wandel und die damit verbun­denen Zukunftsszenarien gehen; die Frage, was Verlage und Medienunternehmen bei der Anspra­che der Zielgruppe 50plus von anderen Branchen lernen können. Best Practice-Beispiele präsentie­ren Armin Maus („Fränkischer Tag“) und Martin Schmiedel („Die Zeit“). Den Blick über den Teller­rand erlauben Solvey Friebe (Reader‘s Digest) und Marion Fürst (Danone Deutschland); und Hartwig Frinke beschreibt „Orthopädische Strümpfe als Marketingherausforderung“ (Ofa Bamberg). Vertieft wird der Fachtag durch einen Praxis-Workshop, den VBZV und Verband Süd­westdeutscher Zeitungsverleger (VSZV) am 25. September in München anbieten. Der Workshop wendet sich an Vertriebsleiter, Anzeigenleiter und Redakteure und behandelt die Themen: Sensibili­sierung der Verlagsmitarbeiter, Sensibilisierung der Anzeigenkunden und Angebote zur Leser­bindung. Gemeinsam mit den beiden Referenten Guido Hunke (Geschäftsführer 55plus-Marketing) und Rüdiger Hoebel (Leiter Anzeigenmarketing der „Augsburger Allgemeinen“) werden hier die Teilnehmer unter anderem ein erstes Grobkon­zept für ihre tägliche Arbeit entwickeln. Die Teil­nahmegebühr für Fachtag und Praxisworkshop beträgt je 300 Euro. Interessenten wenden sich an den VBZV, Telefon 089/4555580, E-Mail vbzv(at)vbzv.de. Im Vorfeld von Fachtag und Work­shop hat der VBZV gemeinsam mit den Mitgliedern der Arbeitsgruppe „Kernzielgruppe 50plus“ eine 60 Seiten starke Handreichung erar­beitet, die in vier Kapiteln den Wissensstand, themen- und produktbezogene Handlungsfelder und Konsequenzen für Zeitungsverlage aufblät­tert.

zurück