Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. September 2007 | Namen und Nachrichten

Ifra kürt crossmediale Verlagsideen

Ifra, die internationale Organisation für Zeitungsverlage und Medienhäuser (Darmstadt) verleiht bei der diesjährigen Fachmesse „Ifra Expo“, die vom 8. bis 11. Oktober in Wien stattfindet, zum zweiten Mal die Cross Media Awards. Der Fokus liegt dieses Jahr auf dem Thema „Web 2.0“. Ausgezeichnet werden medienübergreifende Konzepte, die den Leser auf kreative Weise in das Angebot integrieren. 36 Zeitungsverlage aus 18 Ländern haben insgesamt 50 Projekte ins Rennen um die Ifra-Awards geschickt. Von deutscher Seite haben sich folgende Zeitungen um die Cross Media Awards beworben: „Welt“ , „Mittelbayerische Zeitung“, „Neue Osnabrücker Zeitung“, „20 Cent Saar“, „Süddeutsche Zeitung“, „Südkurier“, „Bocholter-Borkener Volksblatt“, „Hessisch/Niedersächsische Allgemeine“, „Handelsblatt“, „Trierischer Volksfreund“

zurück