Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. April 2002 | Veranstaltungen

Ifra-Konferenzen Computer-to-Plate und Druckqualität

Der internationale Technologie-Dienstleister für Zeitungsunternehmen Ifra hat für April und Mai zwei Konferenzen angekündigt, die sich mit Produktionsprozessen beim Zeitungsdruck beschäftigen. Am 23. und 24. April 2002 wird es in Berlin um das Thema „Computer-to-Plate“ gehen. Im Mittelpunkt stehen Qualität, Belichtungstechnologien und Workflow-Aspekte. Beantwortet werden sollen Fragen wie die, ob CTP-Anwender im täglichen Produktionsbetrieb zurecht kommen, ob sie mit ihren Belichtern, Entwicklungsmaschinen und dem Workflow zufrieden sind und wo eventuelle Fallen lauern. Die Teilnahmegebühr für Ifra-Mitglieder beträgt 790 Euro (zuzüglich 16 Prozent Mehrwertsteuer, Nicht-Mitglieder bezahlen 990 Euro).

 

Bei der internationalen Konferenz „Druckqualität“ am 15. und 16. Mai in London steht die lückenlose Prozesskontrolle im Mittelpunkt. Experten aus Deutschland, Island und dem Vereinigten Königreich werden hier über qualitätsfördernde Umgebung, Bausteine der Qualitätssicherung und Zukunftstrends diskutieren. Dabei geht es unter anderem um die Implementierung des Qualifikationsstandards ISO 9001, eine Präsentation der deutschen Qualitätsinitiative QUIZ, die Sinnhaltigkeit von Auditierungsprozessen, Farbmanagement und die besten Methoden beim Softproofing. Abschließend verspricht Paul Casey von Sun Chemical mit einem „umfassenden Qualitätskonzept für alle Systembereiche“ eine „geniale Methode zur Einführung einer Qualitätskontrolle“. Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch und werden simultan gedolmetscht. Die Teilnamegebühr beträgt für Ifra-Mitglieder 790 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer), Nicht-Mitglieder bezahlen 990 Euro.

 

Anmeldung für beide Veranstaltungen über: Ifra Events, Washingtonplatz, 64287 Darmstadt, Telefon 06151/733-6, E-Mail events@ifra.com.

 

Internet: www.ifra.com

zurück