Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Mai 2009 | Veranstaltungen

IFRA-Konferenz „Managing the Crisis“

Die Bewältigung der Krise in wirtschaftlich all­gemein schwierigen Zeiten steht im Mittelpunkt der Konferenz „Managing the Crisis“, zu der die IFRA (Darmstadt) am 25. Juni 2009 nach London einlädt. In der Zeitungsindustrie von heute sähen sich Unternehmer einer immer komplexeren Welt und schnellem Wechsel gegenüber, heißt es dazu. In Zeiten der Unsicherheit solle mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen und Zukunftssze­narien zu entwerfen, dem Management Zuver­sicht für anstehende Entscheidungen vermittelt werden. Unter anderem werden Fragen diskutiert wie: Welche Auswirkungen hat die Krise auf die Gesellschaft? Wie lassen sich in schwierigen Situationen die richtigen Entscheidungen treffen? Wie können Geschäftsführer eine Unterneh­menskultur konstanter Innovationen entwickeln? Wie lässt sich nach einem großen Kostenschnitt bei Mitarbeitern Vertrauen und Motivation zurück­gewinnen? Warum (und wo) sollten Zeitungsver­leger investieren bei einem sich konstant verän­dernden Publikum? Die Konferenz wird verbun­den mit einer Führung (am 24. Juni) durch die Niederlassung von Apple Europa. Zu den Key­note-Speakern zählen Jeff Jarvis (USA) und Louise Mason (Telegraph Media Group, Verei­nigtes Königreich). Die Teilnahmegebühr für IFRA Mitglieder beträgt 1.090 Euro, Nichtmitglieder zahlen 1.390 Euro (beide zuzüglich Mehrwert­steuer); bei Anmeldung bis 22. Mai 2009 gibt es ein Rabatt von 200 Euro.

zurück