Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Mai 2001 | Namen und Nachrichten

Idee für Verlagskalender: 3. Mai - Tag der Pressefreiheit

In diesem Jahr wurde der 3. Mai bereits zum 10. Mal als Internationaler Tag der Pressefreiheit begangen. Dabei war die Berichterstattung in der deutschen und deutschsprachigen Presse so ausführlich und facettenreich wie noch nie. Aus Verlagskreisen erreichte den BDZV nun der Vorschlag, den 3. Mai als Internationalen Tag der Pressefreiheit auch in verlagseigenen Produkten hervorzuheben. Insbesondere in den Wand-, Abreiß- und Tischkalendern, die von den Zeitungsverlagen als Werbemittel eingesetzt werden, ließe sich der 3. Mai Jahr für Jahr entsprechend markieren.

Der Internationale Tag der Pressefreiheit wurde vom Weltverband der Zeitungen (WAN) in Paris gemeinsam mit der UNESCO erstmals im Jahr 1992 ausgerufen. Er steht für den Jahrestag der Erklärung von Windhoek, einer 1991 von afrikanischen Journalisten erarbeiteten Grundsatzerklärung mit der Forderung nach freien, unabhängigen Medien auf dem afrikanischen Kontinent und in aller Welt. Umfassende Informationen bietet unter anderem die Homepage des BDZV (www.bdzv.de).

zurück