Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Oktober 2001 | Namen und Nachrichten

Hubert Burda geehrt

Der Verleger Dr. Hubert Burda, zugleich Präsident des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), ist am 12. Oktober 2001 in Berlin mit der Europäischen Goldmedaille „Freedom of Commercial Speech“ ausgezeichnet worden. Im Rahmen der Effie-Gala 2001 übergab der Europäische Verband der Kommunikationsagenturen (EACA) den Ehrenpreis. Gewürdigt werde damit Burdas „internationales Engagement für die Pressefreiheit und den erfolgreichen Kampf gegen Werbeverbote in Europa“. Der VDZ-Präsident sei, erklärte EACA-Präsident François Tiger in seiner Laudatio, ein „wirklicher Baumeister des neuen Europa“. Burda habe außerordentlich viel Zeit, Energie und Herzblut in die gemeinsame Sache gesteckt, nämlich die Freiheit, in einem freien Markt zu werben. Mit der Medaille „Freedom of Commercial Speech“ zeichnet die EACA Personen aus, die sich in herausragender Weise um die Meinungs- und Werbefreiheit verdient gemacht haben. Preisträger waren zuletzt Erzbischof Desmond Tutu und Svein Ribe-Anderssen.

 

Internet: www.burda.de

zurück