Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. September 2011 | Namen und Nachrichten

Horst Uhlemann gestorben

Horst Uhlemann, Verleger der „Bayerischen Rundschau“ (Kulmbach) und des „Coburger Tagblatts“, ist am 20. August 2011 im Alter von 83 Jahren verstorben. 50 Jahre lang leitete Horst Uhlemann die Geschicke des Hauses Baumann und entwickelte die elterliche Firma zu einem überregional tätigen Druck- und Medienzentrum. Über die Belange des eigenen Hauses hinaus engagierte er sich stets für die Interessen der Zeitungsbranche. So gehörte er viele Jahre lang dem Vorstand des Verbands Bayerischer Zeitungsverleger an. Uhlemann wirkte daneben in vielfältiger Weise als Mäzen für seine Heimatstadt Kulmbach. Für sein Wirken erhielt Horst Uhlemann unter anderem das Bundesverdienstkreuz. Die Stadt Kulmbach verlieh ihm die Ehrenbürgerwürde.

zurück