Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Oktober 2005 | Namen und Nachrichten

Horst Pirker neuer Ifra-Präsident

Dr. Horst Pirker, CEO der Styria Medien AG in Graz (Österreich) sowie Präsident des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ), ist am 19. Oktober 2005 in Leipzig anlässlich des Jahrestreffens der internationalen Zeitungs- und Medienorganisation Ifra zum neuen Präsidenten gewählt worden. Pirker ist seit drei Jahren Mitglied des Ifra-Vorstands und seit zwei Jahren Schatzmeister. Er übernimmt die Leitung der 3.000 Mitglieder in 70 Ländern zählenden Organisation in einer Zeit großer Herausforderungen und Veränderungen in den Nachrichtenmedien: „Für mich ist nicht sicher, dass sich in Zukunft etwa Radio, TV, Zeitung und so weiter überhaupt noch unterscheiden werden. Es wäre durchaus denkbar, dass sich die Ordnung unter den Medien nicht mehr nach ihrer historischen Herkunft richtet, sondern nur noch nach ihrer Nutzungsumgebung“, sagte Pirker anlässlich seiner Wahl. Zeitungsverlage müssten nicht nur ihre Strategien neu ausrichten, sondern sich und ihr Personal auch mit der passenden Infrastruktur und den geeigneten Tools wappnen, um sich künftig als „Content“-Unternehmen zu positionieren. Pirker erklärte ferner, als Präsident der Ifra sein großes Augenmerk auf den Bereich der Strategieentwicklung zu richten.

zurück