Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Dezember 1998 | Namen und Nachrichten

"HORIZONT"-Award: Claus Larass Medienmann des Jahres

Die Frankfurter Fachzeitschrift "HORIZONT" hat Claus Larass, Vorstand Zeitungen in der Axel Springer Verlag AG, zum "Medienmann des Jahres 1998" gekürt. Die Juroren würdigten Larass' "schnelle Profilierung als Hüter und kritischer Begleiter der deutschen Zeitungslandschaft". Der "Vollblutjournalist" stehe für eine Politik der Qualität zu fairen Preisen. Ferner sieht die Jury Larass als einen Garanten "eines gewandelten, leserorientierten Boulevardjournalismus, der sein eigenes Blatt zu einem anhaltenden Höhenflug geführt hat".

Der "HORIZONT"-Award 1998 für den Unternehmer des Jahres geht an Dr. Lothar Späth, Vorstandschef der Jenoptik AG, der für seine "einmalige Aufbauleistung Ost" ausgezeichnet wird. Späth, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, sei "ein Musterbeispiel für den erfolgreichen Wechsel eines Politikers in die Wirtschaft". In der Kategorie Agenturen geht der Preis an Hubertus von Lobenstein, Agenturchef von Saatchi & Saatchi in Deutschland. Seine Leistung wurde "als beispielhaft für den erfolgreichen Generationswechsel im Management einer Agentur" hervorgehoben. Die Preise werden am 21. Januar 1999 in der Frankfurter alten Oper überreicht. Der Verleihung der Awards geht eine Diskussionsrunde zum Thema "Fusionen, Marken, Images - Herausforderungen im globalen Zeitalter" voraus.

zurück