Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Januar 2007 | Digitales

Holtzbrinck übernimmt Online-Portal studiVZ

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat Anfang Januar 2007 alle Anteile an der Studen­ten-Onlineplattform studiVZ übernommen. Mit mehr als einer Million Mitglieder im deutschspra­chigen Raum runde die Kontaktbörse das Ange­bot von Holtzbrinck für Studenten optimal ab, sagte der Geschäftsführer Networks, Konstantin Urban, am 3. Januar 2007. Der Kaufpreis liege „über 50 Millionen Euro, aber deutlich unter 100 Millionen“, äußerte Urban gegenüber welt.de. Holtzbrinck war bisher über Ventures an studiVZ beteiligt. Die Gründer des Studenten-Portals sol­len das Unternehmen weiter leiten, bekommen aber laut Urban möglicherweise Verstärkung im Management. Das Portal www.studiVZ.de war im Oktober 2005 von den Studenten Ehnssan Dari­ani von der Universität Sankt Gallen und Dennis Bermann von der Humboldt Universität Berlin gegründet worden.

zurück