Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Mai 2008 | Namen und Nachrichten

Holtzbrinck startet meinVZ

Die zur Verlagsgruppe Holtzbrinck gehörende Berliner studiVZ Ltd. hat das Online-Netzwerk meinVZ gestartet. Die neue Community ist für Nutzer konzipiert, die nicht oder nicht mehr studieren. Mit dieser dritten Marke neben schülerVZ und studiVZ soll das eigene Angebot an Social Communitys abgerundet werden. Das neue Portal präsentiert sich im Look&Feel des Studentennetzwerks studiVZ und die gleichen Kernfunktionalitäten, wartet aber mit einigen Neuerungen auf. So wird es zum Beispiel auch in englischer Sprache angeboten. Zu den Neuerungen zählt auch die Funktion, Stationen der eigenen Karriere samt Arbeitgeber einzugeben. Für Suchmaschinen sind die Nutzerprofile nicht einsehbar, da es sich – wie bei studiVZ – um eine geschlossene Plattform für registrierte Mitglieder handelt. Noch ist meinVZ werbefrei. Die Plattform soll aber demnächst über Online-Werbung finanziert werden. Vermarkter ist GWP Media-Marketing in Düsseldorf.

Quelle: text intern

zurück