Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. August 2004 | Ausland

Holtzbrinck führt US-Verlage dezentral

Holtzbrinck Publishers, die US-Tochter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck in Stuttgart, will ihre Verlage weiter dezentral führen. Wie das zur Verlagsgruppe gehörende „Handelsblatt“ in Düsseldorf Anfang August meldete, will Holtzbrinck Publishers einen erweiterten und langfristigen Mietvertrag für das Flatiron-Building in New York abschließen. Gleichwohl sollen die Buchverlage dort nicht konzentriert werden. „Wir werden die bisherige Kultur und Struktur der dezentralisierten Verlagsgeschäfte fortführen“, sagte dazu COO Peter G. Garabedian.

zurück