Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. März 2009 | Digitales

Holtzbrinck bündelt Online-Aktivitäten

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck (Stuttgart) bündelt ihre Onlineaktivitäten. Wichtige Bereiche der Internetunternehmen Holtzbrinck Networks, Holtzbrinck Ventures und Holtzbrinck E-Lab werden in der Dachgesellschaft Holtzbrinck Digital zusammengefasst. Dies bestätigte, wie der zur Verlagsgruppe Holtzbrinck zählende „Tages­spiegel“ am 3. März 2009 berichtet, der Vizechef der Verlagsgruppe, Jochen Gutbrod. Gutbrod werde zugleich die Führung der Digital-Holding übernehmen. Die Holtzbrinck Verlagsgruppe hat ihre Onlineaktivitäten jenseits des Printgeschäfts in drei Bereiche eingeteilt. In Holtzbrinck Net­works wurden die größeren Beteiligungen zu­sammengefasst, darunter die Social Community StudiVZ und ihre Ableger und das lokale Such­portal Meinestadt.de. Der Risikokapitalgeber Holtzbrinck Ventures ist unter anderem beim Hörbuchportal Audible investiert. In einem noch früheren Stadium der Entwicklung stecken die meisten Unternehmen, die im E-Lab zusammen­gefasst sind. Die Bündelung betrifft die Bereiche Marketing, Reichweitensteuerung und Technik. Der sonstige Geschäftsbetrieb der drei Unter­nehmen bleibe von der Straffung unberührt, sagte Gutbrod.

zurück