Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. November 2005 | Namen und Nachrichten

Hohes Auftragsvolumen bei Zeitungsmesse IfraExpo

Die Leitmesse der Zeitungstechnik, die IfraExpo in Leipzig (17. bis 20. Oktober 2005), hat ein hohes Auftragsvolumen erbracht, berichteten die Veranstalter am 20. Oktober 2005. Die „Welt­elite der Zeitungsbranche“ kam nach Angaben von Messe-Direktor Michael Heipel aus 74 Län­dern – 9.000 Besucher seien registriert worden. Der Anteil ausländischer Teilnehmer lag bei 65 Prozent, darunter mehrere Delegationen aus Osteuropa und Asien. Neben der Sonderschau „400 Jahre Zeitung“ seien vor allem Fachforen und Exkursionen zu Zeitungsverlagen in der Re­gion gut angenommen worden. Bei der Messe hatten 313 Aussteller aus 21 Nationen Produkte zu Innovationen im Zeitungsdruck, Redaktions- und Anzeigensystemen und Geschäftsmodelle im Bereich neue Medien vorgestellt. Ein Schwer­punkt war in Leipzig die zunehmende Konvergenz der Medien. Erstmals beteiligten sich auch Unter­nehmen aus dem Bereich der Telekommunika­tion. Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) stellte zum ersten Mal ihr komplettes Angebot rund um die Fußball-WM 2006 in Deutschland vor. Die IfraExpo 2006 findet vom 9. bis 12. Oktober in Amsterdam statt.

zurück