Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. April 2013 | Namen und Nachrichten

Hilmar Dunkmann gestorben

Hilmar Dunkmann, Senior-Verleger der „Ostfriesischen Nachrichten“ (Aurich), ist am 23. März 2013 im Alter von 75 Jahren gestorben. Der gelernte Schriftsetzer trat 1965 in die elterliche Firma ein und baute Druckerei, Verlag und Zeitung mit „Weitblick, Risikobereitschaft und kaufmännischem und technischem Geschick“ zu einem modernen Medienunternehmen aus, wie es in einem Nachruf des Verbands Nordwestdeutscher Zeitungsverlage (VNZV) heißt. Auch BDZV-Präsident Helmut Heinen würdigte den Verstorben: "Im Bewusstsein seiner publizistischen Verantwortung und mit unternehmerischem Mut hat er sich stets um die Belange der Presse verdient gemacht", schrieb er an die Familie. Hilmar Dunkmann führte seit dem Tod seines Bruders im Jahr 1984 das Unternehmen alleine, 1999 gab er die Verantwortung an seinen Sohn und dessen Cousin weiter. Beim VNZV engagierte sich Dunkmann von 1977 bis 1999 im Anzeigenausschuss, war von 1995 an für acht Jahre Mitglied des Landesvorstands sowie stellvertretendes Mitglied der BDZV-Delegiertenversammlung.

zurück