Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

03. April 1997 | Namen und Nachrichten

Hilfe für weißrussische Zeitung

Gottfried Albrecht, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Minsk, Weißrußland, bittet um Unterstützung der Tageszeitung "Narodnaja Wolja". Sie wurde im Juli 1995 gegründet und ist die erste unabhängige Tageszeitung in Weißrußland. Gründer und Herausgeber von "Narodnaja Wolja" ist Jossip Sereditsch, zuvor viereinhalb Jahre Chefredakteur der "Narodnaja Gaseta", offizielles Organ des weißrussischen Parlamentes und, laut Sereditsch, "wichtigstes Sprachrohr der demokratischen Kräfte". Wie zuvor schon die "Narodnaja Gaseta" stößt auch die "Narodnaja Wolja" auf Repressalien der Regierung und muß im benachbarten Litauen gedruckt werden. Dies erhöht die Kosten für die Auflage von täglich 60.000 bis 70.000 Exemplaren erheblich. Sereditsch hofft deshalb auf finanzielle Unterstützung aus den Kreisen deutscher Verleger; denkbar sei auch ein "Joint Venture", etwa der gemeinsame Betrieb einer Druckerei.

Kontakt:

Jossip Sereditsch,
Narodnaja Wolja,
ul. Engelsa 34-A,
220030 Minsk,
Republik Belarus,
(Weißrußland)
Tel.: 00717/2292841,
Fax: 00717/2292871.

zurück