Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. November 1997 | Ausland

Hilfe für bulgarische Jugendzeitung

Die bulgarische "Stiftung Demokratie" in Sofia, die in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung die "junge Generation auf ihre zukünftigen Aufgaben in den Medien und in der Wirtschaft vorbereiten" möchte, plant die Herausgabe einer nationalen Jugendzeitung. Zielgruppe der Publikation sollen insbesondere die 280.000 bulgarischen Studenten sein. Aufgrund der extrem schlechten wirtschaftlichen Lage in Bulgarien kann die Veröffentlichung allerdings voraussichtlich nur mit Hilfe von Sponsoren gewährleistet werden. In diesem Zusammenhang bittet die Stiftung Demokratie die deutschen Zeitungsverleger um Unterstützung. Konkret hofft man in Sofia auf eine Spende in Form von Zeitungsdruckpapier. Verlage, die dieses Projekt unterstützen möchten, wenden sich entweder direkt an den geschäftsführenden Direktor

Ivan Stefanov,
Stiftung Demokratie,
Sofia,
u.l. "Graf Ignatius" N 10A,
Bulgarien.
Telefon: 00359/2/9888772.
Telefax: 00359/2/9888783

oder an den

Verband der Zeitungsverlage Norddeutschland e.V.,
Herrn Berndt Röder,
Fleethörn 1-7,
24103 Kiel,
Telefon: 0431/997090,
Telefax: 0431/99709-16.

zurück