Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. November 2001 | Allgemeines

Herstellung von Zeitschriften und Zeitungen soll noch umweltverträglicher werden

Gemeinsames Positionspapier / Selbstverpflichtungserklärung wird fortgeschrieben

Die Umweltverträglichkeit von Zeitschriften und Zeitungen soll weiter gesteigert werden. Auf eine entsprechende Selbstverpflichtung haben sich die Spitzenverbände der deutschen Verlags-, Druck- und Papierwirtschaft verständigt.

In einem gemeinsam vorgestellten Positionspapier „Pressedruckerzeugnisse und Ökologie“ belegen der Verband Deutscher Papierfabriken (VDP), der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), der BDZV, der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) sowie der Verband der Druckfarbenindustrie (VdD) darüber hinaus ihre umfangreichen Leistungen beim Umweltschutz über alle Produktions- und Recyclingstufen von Pressedruckerzeugnissen. Vorausgegangen seien mehrjährige Gespräche zwischen Papierfabriken, Verlagen und Waldbesitzern, erklärte Herbert Woodli (Axel Springer Verlag AG) anlässlich einer gemeinsamen Pressekonferenz am 9. November 2001 für den VDZ. Ein erster Erfolg über nachhaltiges Wirtschaften sei auch mit der Forstwirtschaft im kanadischen British Columbia erreicht worden. Bei der Zellstoffherstellung setzten alle Beteiligten auf nach ökologischen Grundsätzen gewonnene Rohstoffe und Produktionsverfahren mit der jeweils geringsten Umweltbelastung.

Als gemeinsamen Schwerpunkt sehen die beteiligten Wirtschaftsbereiche weiterhin die Optimierung des Kreislaufs von Zeitungen und Zeitschriften, die unter anderem durch die Fortschreibung der freiwilligen Selbstverpflichtungserklärung aus dem Jahr 1994 zur Verwertung grafischer Papiere dokumentiert ist. In allen Bereichen sollen Forschung und Entwicklung – wo möglich in Kooperation – fortgeführt werden. Das gemeinsame Positionspapier (deutsch, englisch)

kann von der Homepage des BDZV (www.bdzv.de, Info und Service, Intern) heruntergeladen werden.

zurück