Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. September 2009 | Namen und Nachrichten

Hermann Elstermann 70

Hermann Elstermann, Verleger der „Neuen Os­nabrücker Zeitung“ (NOZ) hat am 15. August sein 70. Lebensjahr vollendet. Elstermann wurde nach absolvierter Schriftsetzerlehre und Studium an der Münchner Fachhochschule für Druck 1964 Gesellschafter und 1982 Geschäftsführer des Verlags Meinder & Elstermann. Seit 1984 ist er einer der beiden Herausgeber der „NOZ“ und Mitgeschäftsführer des Druckzentrums Osna­brück. Sein Sohn Jan Dirk führt die Stammfirma M&E Druckhaus mittlerweile in fünfter Genera­tion. Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ war 1967 paritätisch aus der Fusion der traditionellen Os­nabrücker Verlagshäuser „Osnabrücker Tage­blatt“ (Meinders & Elstermann) sowie „Neue Ta­gespost“ (Fromm) hervorgegangen. Elstermanns Urgroßvater hatte 1884 mit der Gründung seines Unternehmens auch den Verlagszweig für sein Haus ins Leben gerufen. Zum Feiern gab es im Osnabrücker Verlagshaus aber auch bereits vor dem runden Geburtstag des Verlegers Anlass: Vor kurzem wurde hier eine neue Zeitungsrota­tion eingeweiht; die „NOZ“ hat rund 20 Millionen Euro in die Modernisierung des Druckhauses investiert. Über die Tätigkeit für das eigene Un­ternehmen hinaus war der Verleger von 1991 bis 2006 ehrenamtlich in verschiedenen Gremien der Deutschen Presse-Agentur tätig, davon allein 15 Jahre als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzen­der.

zurück