Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

26. Mai 2005 | Namen und Nachrichten

Herbert-Quandt-Medien-Preis an fünf Journalisten

Reiner Luyken, Auslandskorrespondent der Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“, wird für seine Reportage „Ein kleiner Liter Öl auf großer Fahrt“ mit einem der Herbert-Quandt-Medien-Preise 2005 ausgezeichnet. Der Hauptpreis und 20.000 Euro gehen an den Dokumentarfilmer Klaus Stern. Weitere Preisträger sind Roman Pletter („brand eins“, Hamburg), sowie das Wirtschaftsteam der Hessenschau im HR-Fernsehen, Ingo Nathusius und Susanne Knecht. Der Herbert-Quandt-Medien-Preis für „herausragende Beiträge in der Wirtschaftsberichterstattung“ ist mit insgesamt 50.000 Euro dotiert. In diesem Jahr konnte die Jury aus 285 Bewerbungen auswählen. Der Preis wird am 22. Juni 2005 in Frankfurt am Main übergeben.

zurück