Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. April 2007 | Namen und Nachrichten

Herausgeber und Chefredakteure sehen optimistisch in die Zukunft

Die meisten Herausgeber und Chefredakteure blicken optimistisch in die Zukunft. Das geht aus den aktuellen Ergebnissen des neuen „ Redakti­onsbarometers“ hervor. Die von Zogby Interna­tional im Auftrag des beim Weltverband der Zei­tungen (WAN) in Paris ansässigen Inter­nationa­len Forums der Chefredakteure und der Nach­richtenagentur Reuters weltweit durchge­führte Befragung ergab, dass 85 Prozent der Chefre­dakteure und Herausgeber die Zukunft ihrer Zei­tung optimistisch sehen. Dabei sind 40 Prozent der Auffassung, dass Nachrichten in zehn Jahren überwiegend im Internet gelesen werden. Zwei Drittel glauben, dass Meinungs- und Analysesei­ten an Bedeutung gewinnen werden. Und 50 Prozent sind überzeugt, das sich die journalisti­sche Qualität verbessern wird. Befragt wurden 435 Chefredakteure und andere Führungskräfte der Zeitungswirtschaft. Das „Re­daktionsbarome­ter“ soll auch in den kommenden Jahren fortge­setzt werden mit dem Ziel, spezifi­sche Antworten für unterschiedliche Weltregionen geben zu kön­nen.

zurück