Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Oktober 2001 | Namen und Nachrichten

Helmut Schmidt-Journalistenpreis an Stephanie Heise

Stephanie Heise, stellvertretende Ressortleiterin „Geld“ der „Wirtschaftswoche“ aus der Verlagsgruppe Handelsblatt, ist am 11. Oktober 2001 mit dem Helmut Schmidt-Journalistenpreis ausgezeichnet worden. Die Jury vergab die mit 10.000 Mark dotierte Würdigung in der Sparte Zeitungen/Zeitschriften für ihren Beitrag „Vorsicht Falle“, in dem Heise im August 2000 massive Eigeninteressen von Banken bei Analystenempfehlungen schilderte. Der Helmut Schmidt-Journalistenpreis ist mit insgesamt 30.000 Mark dotiert und wird „für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der verbraucherfreundlichen Berichterstattung über Banken und Finanzdienstleistungen“ in den Bereichen Zeitungen/Zeitschriften, Funk/Fernsehen und Internet vergeben.

Kontakt:
Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH,
Unternehmenskommunikation,
Telefon 0211/887-1109,
Fax 0211/887-1107,
E-Mail: pressestelle@vhb.de

 

Internet: www.vhb.de

zurück