Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

07. Oktober 2003 | Namen und Nachrichten

„Heilbronner Stimme“ und das Thema „Kinder, Kinder“

Anlässlich des Weltkindertags standen bei der „Heilbronner Stimme“ in der Woche vom 15. bis zum 20. September 2003 die Kinder im Mittelpunkt der Berichterstattung. Unter dem Motto „Kinder, Kinder“ veranstaltete die Redaktion erstmals in ihrer Geschichte eine Kinderpressekonferenz. Dazu hatte sie als prominente Gesprächspartnerin die baden-württembergische Kultusministerin Annette Schavan gewonnnen. 70 Schülerinnen und Schüler aller Schularten im Verbreitungsgebiet nahmen an der Kinderpressekonferenz teil. Zwei Stunden lang habe die Ministerin geduldig alle Fragen beantwortet, berichtet dazu das Medienunternehmen Heilbronner Stimme, von Fragen über das Gehalt bis zur Schulreform. Häufig würde nur über Kinder geschrieben, erläutert die stellvertretende Chefredakteurin der „Heilbronner Stimme“, Iris Baars-Werner, das Konzept. „Wir lassen Sie mit dieser Kinderpressekonferenz selbst zu Wort kommen.“ Im Übrigen erhielten Kinder in der „Heilbronner Stimme“ das ganze Jahr über eine Stimme, denn in der Wochenbeilage erschienen regelmäßig die Kinderseite „Kinderstimme“ und die Jugendseite „Stimmt!“. Ferner setze das Medienunternehmen mit den Projekten „Zeitung in der Schule“ und der neuen Aktion „Zeitung in der Grundschule“ gezielt auf die Leseförderung bei den potenziellen Nachwuchslesern.

 

Internet: www.stimme.de

zurück