Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. November 2010 | Digitales

„HAZ“, „Neue Presse“ und „Hellweger Anzeiger“ auf dem iPad

Mit dem „Hellweger Anzeiger“ (Unna), der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitungen“ (HAZ) und der ebenfalls in der niedersächsischen Landeshaupt­stadt erscheinenden „Neuen Presse“ sind seit kurzem drei weitere deutsche Zeitungen mit ei­nem digitalen Ableger für das iPad im iStore zu finden. Bei den drei Apps handelt es sich um mobile Duplikate der E-Paperausgaben der Zei­tungen, die bereits über die jeweiligen Websites bezogen werden können. Abonnenten der Print­ausgabe des „Hellweger Anzeigers“ können App und E-Paper-Version für zusätzlich drei Euro im Monat erwerben / Nicht-Abonnenten zahlen 16 Euro. Bei den zur Verlagsgruppe Madsack gehö­renden Titel „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ und „Neue Presse“ zahlen regelmäßige Leser nichts für die iPad-Anwendung, ansonsten schlägt die digitale Ausgabe im Einzelverkauf mit 79 Cent beziehungsweise als Monatsabo mit 16 Euro zu Buche.

zurück