Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Mai 2011 | Lob und Preis

„HAZ“ gewinnt „Spitze Feder“

Die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ hat den diesjährigen Journalistenpreises „Spitze Fe­der“ des Bunds der Steuerzahler Niedersachsen-Bremen gewonnen. Die Zeitung erhielt die mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung für die um­fangreiche Berichterstattung über den geplanten Landtagsabriss. Der mit 1.500 Euro dotierte zweite Preis ging an die Redakteure Thomas Mitzlaff und Marc Rath von der „Allgemeinen Zeitung“ (Uelzen). Elke Gundel vom „Weser-Ku­rier“ belegte den dritten Platz (500 Euro). Mit dem Preis sollen Arbeiten auf dem Gebiet der öffentli­chen Finanz- und/oder Haushaltswirtschaft ge­würdigt werden. Belohnt werden insbesondere solche Beiträge, die mit besonderem Engage­ment und einer erkennbaren Plausibilität Vorfälle der Verschwendung öffentlicher Gelder zu Lasten des Steuerzahlers unter die Lupe nehmen, heißt es in der Mitteilung des Steuerzahlerbunds. Die „Spitze Feder“ vergab der Steuerzahlerbund 1986 zum ersten Mal.

zurück