Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

18. Januar 2008 | Namen und Nachrichten

Hans Ulrich Kempski tot

Hans Ulrich Kempski, langjähriger Chefkorres­pondent der „Süddeutschen Zeitung“ in München und einer der führenden Journalisten der deut­schen Nachkriegsgeschichte, ist am 30. Dezem­ber 2007 in seinem 86. Lebensjahr gestorben. Kempski, 1922 in Dramburg in Hinterpommern geboren, hatte seine journalistische Karriere 1946 bei der Deutschen Nachrichtenagentur DENA begonnen. 1949 wechselte er zur „Süddeutschen Zeitung“ wo er von 1970 bis 1987 Mitglied der Chefredaktion war. Unter der Dachzeile „Hans Ulrich Kempski berichtet …“ erschienen über Jahrzehnte hinweg in der „SZ“ Reportagen, Port­raits und Interviews aus seiner Feder. „Unter den deutschen Journalisten der Nachkriegszeit hat keiner das Handwerk des Reporters und die Kunst der Reportage, der eine exakte Dramatur­gie zu Grunde liegt, und des farbigen politischen Portraits so souverän beherrscht wie er. Er war darin nicht nur ein Meister, sondern hat diese journalistische Form überhaupt in der bundes­deutschen Presse eingeführt und etabliert“, heißt es im Nachruf der „Süddeutschen Zeitung“.

zurück