Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Dezember 2004 | Digitales

„Handelsblatt“ zum Hören

„Handelsblatt“-Leser können ihre Zeitung künftig auch hören – unabhängig von Zeit und Ort. Seit dem 6. Dezember 2004 bietet die Zeitung eine „kompakte Hörversion der gedruckten Ausgabe“ für „Nutzer mit begrenztem Zeitbudget“ an. Ab 24 Uhr kann die aktuelle Tageszeitung des nächsten Tages als Audiofile direkt gehört oder heruntergeladen werden. Die Hörversion ist rund 20 Minuten lang und umfasst die wichtigsten Berichte der Seite 1, der Ressorts Politik und Wirtschaft, Unternehmen und Märkte sowie Finanzen. Hinzu kommen der Leitartikel, zwei Kurzkommentare und das aktuelle Porträt. „Handelsblatt“-Leser seien besonders mobil und könnten nun auch unterwegs auf Reisen ihre Zeitung hören, sagt dazu Andreas Arntzen, Geschäftsführer der Handelsblatt GmbH. Mit dem neuen Service sollten vor allem auch Nutzer auf dem Weg zum Arbeitsplatz angesprochen werden, die beispielsweise die aktuelle Zeitung schon beim Autofahren hören wollen. Die Hörversion wird in Kooperation mit dpa-afx und audible.de realisiert. Die Inhalte können einzeln gekauft oder im Abonnement bezogen werden. Das Abonnement umfasst die tägliche Hörversion des „Handelsblatts“ sowie monatlich ein Hörbuch nach Wahl und kostet 9,95 Euro; ein Probemonat wird mit 50 Prozent Rabatt angeboten. Kontakt: Verlagsgruppe Handelsblatt, Bettina Schönherr, Telefon 0211/8871132, E-Mail b.schoenherr@vhb.de.

zurück