Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. Dezember 2013 | Marketing

„Hamburger Abendblatt“ mit E-Book zum Elbphilharmoniebau

Das „Hamburger Abendblatt“ ist am 13. De­zember 2013 mit einer 16-seitigen Sonderbeilage zur Skandalgeschichte der Hamburger Elbphil­harmonie erschienen. „Mit diesem Extra präsen­tieren wir die erste Gesamtaufarbeitung der Ge­schichte der Elbphilharmonie. Eine Geschichte, so spannend wie ein Krimi, in der es um Eitel­keiten, Manipulationen, Versagen, Vertuschun­gen und fast eine Milliarde Euro geht, die das Bauwerk nun kostet“, erklärte Chefredakteur Lars Haider. Für die Dokumentation haben die Auto­ren Andreas Dey, Joachim Mischke und Theodor-Wolff-Preisträger Jan Haarmeyer rund zwei Mo­nate recherchiert und dabei mit zahlreichen in den Bau involvierten Personen gesprochen und tausende Aktenseiten studiert. Seit 16. Dezember ist die Sonderbeilage auch als E-Book unter www.abendblatt.de verfügbar.

zurück