Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. November 2007 | Ausland

Gratiskonzern Metro macht Verluste

Hohe Verluste musste im zweiten Quartal 2007 der Luxemburger Gratiszeitungskonzern Metro International S.A. hinnehmen. Das geht aus den im Oktober 2007 veröffentlichten Unternehmens­zahlen hervor. Danach belief sich der operative Verlust auf 18,2 Millionen US-Dollar. Im Vorjah­reszeitraum waren es 8,9 Millionen Dollar. Das Minus resultiert Metro zu Folge aus schwinden­den Gewinnmargen in Frankreich, Schweden und Spanien. Der Netto-Umsatz konnte hingegen um 5,1 Prozent von 87,1 Millionen Dollar auf 91,5 Millionen Dollar gesteigert werden. Das Gratis­blatt „Metro“ erscheint weltweit in 23 Ländern.

zurück