Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Januar 1999 | Namen und Nachrichten

Grafische Altpapiere noch stärker wiederverwertet

Auch 1997 ist die stoffliche Wiederverwertung von grafischen Altpapieren erneut gestiegen. Wie der Bundesverband Druck dazu mitteilt, legt sie jetzt bei 83,1 Prozent. Dies entspricht einer Menge von 5.884 Tonnen. Die Erwartungen bis zum Jahr 2.000 gingen "erneut von einer wachsenden Nachfrage bei den Altpapiersorten aus". Neue Recyclingkapazitäten in deutschen und ausländischen Fabriken würden, zitiert der BV Druck den Verband Deutscher Papierfabriken, in den nächsten Jahren zusätzlich 600.000 Tonnen pro Jahr an sogenannte Deinkingware aufnehmen. Die von der an der Papierkette beteiligten Industrie im Jahr 1994 gegebene Zusage, die Altpapierverwertung in eigener Verantwortung auf 60 Prozent im Jahr 2000 zu steigern, sei schon "übererfüllt". Allerdings sähen die Papierhersteller mit Sorge die "zunehmende Verschlechterung der Altpapierqualitäten durch die gemischt betriebenen Haushaltssammlungen, die die hohen Verwertungsquoten gefährden könnten".

zurück