Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. November 1999 | Namen und Nachrichten

Gipfeltreffen bei der "Welt am Sonntag"

Zu einer besonderen Gesprächsrunde sind George Bush, Michail Gorbatschow und Helmut Kohl am 8. November im Axel Springer Verlag in Berlin zusammengetroffen. Anlässlich des zehnten Jahrestags des Falls der Mauer hatte die "Welt am Sonntag" ein Gipfelgespräch mit den drei ehemaligen Staats- und Regierungschefs veranstaltet. In der von dem britischen Historiker Timothy Garton Ash moderierten Gesprächsrunde schilderten Bush, Gorbatschow und Kohl erstmals gemeinsam ihre persönlichen Erinnerungen an die Ereignisse rund um den Fall der Mauer. Zum Abschluss der Veranstaltung mit rund 300 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien trat der russische Cellist Mstislav Rostropovitch auf, der vor zehn Jahren mit einem spontanen Cello-Konzert an der Mauer seiner Freude über die friedliche Revolution in Deutschland künstlerischen Ausdruck verliehen hatte.

zurück