Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. Oktober 2008 | Allgemeines

Geschäftsmodelle zu Lasten Dritter

Webportale greifen unrechtmäßig auf Radio-Streams zu

Die Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) hat als Interessenvertretung privater Radioanbieter einer wachsenden Zahl von Internet-Portalen „Geschäftsmodelle zu Lasten Dritter“ vorgeworfen. Dabei handelt es sich um Fälle, in denen die Streams von Radioanbietern in die Webseiten Dritter eingebunden werden. „Anbieter schrecken nicht einmal vor offenkundiger Markenrechtsverletzung zurück", kritisierte der APR-Vorsitzende Felix Kovac am 10. Oktober 2008. Selbst Senderlogos würden ohne Genehmigung übernommen.

zurück