Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

27. April 2011 | Allgemeines

Geschäftsmodelle und Strategien für die digitale Zukunft

Treffpunkt der Entscheider: Zeitung online 31. Mai / 1. Juni in Potsdam

Mehr als 300 Verleger, Geschäftsführer, Chefredakteure, Vertriebs-, Anzeigen- und Marketingexperten erwarten BDZV und WAN-IFRA zum internationalen Multimedia-Kongress „Zeitung online“ am 31. Mai und 1. Juni 2011 in Potsdam. Schwerpunkt der diesjährigen Tagung ist die Frage nach Geschäftsmodellen und Strategien zur Monetarisierung des Online-Geschäfts. Auf der Agenda stehen außerdem: Social Media, Mobile Couponing, E-Publishing und Lokalstrategien.

startbild Zeitung online 2011Eröffnet wird der Kongress durch die Keynote des renommierten Hirnforschers Prof. Dieter Braus, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Neurologie in Wiesbaden. Sein Thema: „Wie geht unser Gehirn mit der digitalen Welt um?“ Über Geschäftsmodelle in dieser digitalen Welt spricht der Medienexperte und Buchautor Werner Lauff. In seinem Vortrag wird er auch detailliert auf aktuelle App-Angebote der Verlage eingehen.


Zu den Referenten zählen: Jens Begemann, Gründer und CEO wooga - world of gaming; Ken Doctor, Autor, US-Medienexperte; Marcel Grauls, Project Manager Redaktion Het Belang van Limburg; Eric Peper, Geschäftsführer WAZ New Media, Stephan Thurm, Geschäftsführer OVB24; Florian Resatsch, Geschäftsführer servtag; sowie Christian Röpke, Geschäftsführer Zeit Online.
Um das Thema Wachstumspotenziale von Social Media geht es in einer Diskussionsrunde zwischen Ibrahim Evsan, Gründer von svenload; dem Podcaster Philipp Riederle und Christoph Herms von der Agenturengruppe Scholz & Friends.


Die Teilnehmergebühr beträgt für Mitgliedsver-lage der BDZV-Landesverbände 1.090 Euro, sonstige Teilnehmer zahlen 1.590 Euro – bis zum 30. April 2011 gelten Frühbucherkonditionen: 980 Euro beziehungsweise 1.400 Euro (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer).

Ort: Potsdam

Downloads:

zurück