Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Januar 2006 | Namen und Nachrichten

Gerhard Spilker hat „Ostsee-Zeitung“ verlassen

Die „Ostsee-Zeitung“ (OZ) in Rostock und ihr wegen Stasi-Vorwürfen beurlaubter Chefredak­teur Gerhard Spilker haben sich zum Ende des Jahres 2005 einvernehmlich getrennt. Die im November 2005 laut gewordenen Vorwürfe einer Tätigkeit für die DDR-Staatssicherheit seien von der Geschäftsführung geprüft worden, hieß es in einer Pressemitteilung der „Ostsee-Zeitung“ Mitte Dezember. Die Stasi-Mitarbeit liege mehr als 25 Jahre zurück. Die Tätigkeit Spilkers als „OZ“-Chefredakteur sei davon nicht betroffen.

zurück