Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. Januar 2009 | Namen und Nachrichten

Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjournalismus

Der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjourna­lismus ist erneut ausgeschrieben worden. Mit der Auszeichnung werden zum 15. Mal herausra­gende Leistungen auf dem Gebiet des Wissen­schaftsjournalismus gewürdigt. Die eingereichten Arbeiten sollen allgemein verständlich sein und zur „Popularisierung wissenschaftlicher Sachver­halte insbesondere aus den Bereichen Naturwis­senschaften, Technologie und Medizin“ beitragen. Dabei würdigt die Jury besonders die „originelle journalistische Bearbeitung aktueller wissen­schaftlicher Themen“. Die Auszeichnung kann für einzelne Beiträge oder für eine kontinuierlich her­ausragende Arbeit im Bereich Zeitung/Zeitschrift oder im Bereich elektronische Medien erfolgen. In die Auswahl kommen ausschließlich Bewerbun­gen einzelner Journalisten (bei Fernseh-und/oder Hörfunkbeiträgen auch von Journalisten-/ und Produktionsteams). Bewerber wenden sich mit maximal drei Arbeitsproben der vergangenen zwei Jahre, von denen mindestens eine im Zeit­raum 1. März 2008 bis 28. Februar 2009 veröf­fentlicht wurde, an: Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck GmbH, Telefon 030/27871822, E-Mail gvhpreis(at)vf-holtzbrinck.de. Bewerbungsschluss ist der 2. März 2009. Der Preis wird im Herbst in Berlin überreicht.

zurück