Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. April 2006 | Namen und Nachrichten

Georg von Holtzbrinck Preis für Wirtschaftspublizistik

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat erneut den Georg von Holtzbrinck Preis für Wirt­schaftspublizistik ausgelobt. Die Auszeichnung soll der Förderung der journalistischen Qualität im Bereich der Wirtschaftsberichterstattung dienen. Prämiert werden „herausragende Reportagen und Analysen aus dem Wirtschaftsleben“, wobei komplexe Themen „kompetent, differenziert, le­bendig und allgemein verständlich“ für ein breites Publikum vermittelt werden sollen. Vergeben werden je ein mit 5.000 Euro dotierter Preis in den Kategorien Print, elektronische Medien und – erstmals – Online sowie ein Nachwuchspreis in Höhe von 2.500 Euro für Bewerber, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Journa­listen, die in deutscher Sprache und/oder in deutschsprachigen Medien veröffentlichen, rei­chen ihre zwischen dem 1. Juli 2005 und dem 30. Juni 2006 gedruckten/gesendeten Beiträge ein bei: Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Ge­org von Holtzbrinck, Taubenstraße 23, 10117 Berlin, Telefon 030/27871820, E-Mail wirtschaftspublizistik(at)vf-holtzbrinck.de. Bewer­bungsschluss ist der 1. Juli 2006. Die Preise wer­den im November 2006 in Frankfurt am Main vergeben.

zurück