Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. November 2010 | Lob und Preis

Georg von Holtzbrinck Preis für Richard Friebe

Der freie Wissenschaftsjournalist und Biologe Richard Friebe (unter anderem „Süddeutsche Zeitung“ und „Frankfurter Allgemeine Sonntags­zeitung“) ist am 22. Oktober 2010 mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschaftsjourna­lismus ausgezeichnet worden. Mit sprachlich klarem und überzeugendem Stil stelle Friebe wissenschaftliche Zusammenhänge und Ver­flechtungen sehr gut verständlich dar, begründete die Jury ihre Entscheidung. In der Kategorie Elektronische Medien hat die Jury Volkart Wildermuth den Preis zuerkannt. Für den Deutschlandfunk beschäftigte er sich eingehend mit Demenzkrankheiten, Tierversuchen und dem Denkvermögen von Vögeln.

zurück