Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. August 1999 | Namen und Nachrichten

Georg von Holtzbrinck Preis an Dagmar Röhrlich

Die Wissenschaftsjournalisten Dagmar Röhrlich ist mit dem Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschafts-Journalismus 1999 ausgezeichnet worden. Die Jury würdigte damit Röhrlichs "sorgfältig recherchierte journalistische Arbeiten, insbesondere für den Hörfunk". Der Journalistin sei es in außerordenlicher Weise gelungen, die "speziellen Formen des Mediums auch für die Darstellung schwieriger, komplexer wissenschaftlicher Themen einzusetzen". Ihre Radio-Features seien ein herausragendes Beispiel dafür, wie das Medium Hörfunk "auf seine beste Weise die Öffentlichkeit für naturwissenschaftlich-technische Fragestellungen empfänglich machen kann". Der Georg von Holtzbrinck Preis für Wissenschafts-Journalismus ist mit 10.000 Mark dotiert. Die Jury konnte unter 145 Einsendungen auswählen. Zusätzlich wurde in diesem Jahr eine "lobende Erwähnung" für Dirk Rathje und seine Arbeit im Internet mit dem Projekt "Kworkquark" (http://www.desy.de/ Kworkquark) ausgesprochen. Die Preisverleihung findet am 5. November 1999 im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin statt.

zurück