Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Januar 2004 | Namen und Nachrichten

Generationswechsel bei der „Goslarschen Zeitung“

Am 1. Januar 2004 haben die Verleger (und Cousins) Philipp Krause und Klemens Karl Krause die Geschäftsführung des Verlags der „Goslarschen Zeitung“ übernommen. Während Klemens Karls Vater Gert Krause bereits seine Tätigkeit beendet hat, bleibt Philipps Vater Dr. Klaus Krause noch bis Ende Juni 2004 verantwortlich im Unternehmen tätig. Damit hat die vierte Generation der Familie Krause die Führung der „Goslarschen Zeitung“ übernommen. Gert Krause war 1961 als Betriebsleiter in die Firma eingetreten. Dr. Klaus Krause folgte 1965 als Prokurist. Nach dem Tod des Vaters Dr. Walther Krause 1971 übernahmen die Söhne den Betrieb und bauten ihn kontinuierlich aus. Diesen Weg wollen beider Söhne Klemens Karl und Philipp Krause, wie der Verband Nordwestdeutscher Zeitungsverlage mitteilt, weiter verfolgen.

 

Internet: www.goslarsche-zeitung.de

zurück