Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

31. Januar 1997 | Digitales

Gegründet: "pipeline"-Beteiligungsgesellschaft

20 Verlage haben am 20. Januar 1997 die "pipeline-Beteiligungsgesellschaft GbRmbH" gegründet. Wie der Verband der Lokalpresse dazu mitteilt, werde die Gesellschaft nun ein "eigenes, zeitungsspezifisches Online-Angebot" aufbauen, das ab Juni 1997 "kostenlos im Internet unter den jeweiligen Zeitungstiteln der Gesellschafter abrufbar sein soll". Zum Angebot gehören redaktionelle Inhalte und eine bundesweite Kleinanzeigendatenbank. Paul-Matthias Schlecht, Verleger der "Kreiszeitung/Böblinger Bote", wurde zum GbR-Geschäftsführer bestellt. Dem Gesellschafterausschuß gehören Reinhard Lipinski ("Dithmarscher Landeszeitung", Heide), Marc Ravenstein ("Remscheider General-Anzeiger"), Paul-Matthias Schlecht, Karl-Heinz Vogt ("Deister- und Weserzeitung", Hameln) sowie Ulrich Wachholtz ("Holsteinischer Kurier", Neumünster, und "Ostholsteiner Anzeiger", Eutin) an. Der Verband der Lokalpresse teilt ferner mit, daß die Teilnahme am "pipeline"-Projekt weiteren Verlagen offenstehe. Für die Betriebsgesellschaft "pipeline.de Onlinedienste GmbH" in Gründung, deren einziger Gesellschafter die jetzt gebildete "pipeline.de Beteiligungsgesellschaft GbRmbH" sein wird, sei die Position des Geschäftsführers ausgeschrieben.

zurück