Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Februar 2015 | Namen und Nachrichten

Funke Mediengruppe mit Zentralredaktion in Berlin

Die Funke Mediengruppe (Essen) baut ab dem 15. Februar 2015 eine Zentralredaktion in Berlin auf. Wie das Unternehmen mitteilt, soll die neue Redaktionseinheit zunächst die „Berliner Morgen­post“ und das „Hamburger Abendblatt“ mit über­regionalen Inhalten, Print und Digital, beliefern, in einem zweiten Schritt sollen die nordrhein-westfä­lischen Zeitungen der Mediengruppe folgen. Kon­kret gehe es um journalistische Themen mit nati­onaler und internationaler Bedeutung aus Politik und Wirtschaft. Zudem sollen die Panorama- und Wissen-Seiten in Berlin erstellt werden. Bislang hatten die „Berliner Morgenpost“ und das „Ham­burger Abendblatt“ journalistische Inhalte für ihren Mantelteil von der „Welt“ erhalten, der Essener Content Desk belieferte die NRW-Titel. Perspek­tivisch sollen auch die anderen Zeitungen der Funke Mediengruppe in Thüringen  und die „Braunschweiger Zeitung“ „von den neuen Struk­turen profitieren“, heißt es. Chefredakteur der Zentralredaktion Berlin wird Jörg Quoos. Thomas Kloß wird Chefredakteur Digital und koordiniert die Zusammenarbeit zwischen Zentralredaktion und den Standorten. Kontakt: Funke Medien­gruppe, Telefon: 0201/8046886, E-Mail: presse(at)funkemedien.de.

zurück