Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. März 2017 | Digitales

Für BDZV-Mitglieder: „Trendreport 2020: Digitale Medien für Millennials“

Wer sind die Innovationstreiber, wenn es darum geht, Millennials mit journalistischen Angeboten zu begeistern? Was machen internationale Vorreiter wie NowThis, Refinery29 und Vice News anders und womöglich besser in der Ansprache junger Zielgruppen? Welches Potenzial haben Chat-Apps, Live-Videostreaming-Dienste, Newsletter und automatisierte Chat-Bots für Redaktionen? Was können Verlage von Start-ups wie Crystal, Purple und Pokémon Go lernen? Im Zentrum des BDZV-Trendreports 2020: „Digitale Medien für Millennials“ stehen weltweit führende journalistische und nicht-journalistische Digitalangebote für jüngere Zielgruppen. Die Autoren Prof. Dr. Stephan Weichert und Dr. Leif Kramp versuchen durch eine Auswahl von internationalen Best-Practice-Beispielen auszuloten, welche Strategien aussichtsreich erscheinen, die Millennial-Generation für journalistische Inhalte zu begeistern.

Trendreport.JPGVon diesen Pionieren – die allesamt nicht aus der Zeitungsbranche kommen – soll idealerweise ein Lerneffekt für Zeitungsverlage ausgehen, um das eigene Innovations- und Kreativpotenzial noch erfolgreicher ausschöpfen zu können. Der  „Trendreport 2020“ ist eine Auskoppelung der Millennial-Studie des BDZV, die im April 2017 erscheinen wird.

zurück