Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Dezember 2004 | Namen und Nachrichten

„FTD“: Stärkere Verzahnung von Print und Online

Der Bereich Electronic Media der „Financial Times Deutschland“ (FTD), verantwortlich für das Internet-Angebot www.ftd.de sowie die mobilen Dienste und Audio-Formate, wird zum 1. Januar 2005 zum Ressort aufgewertet. Damit sollen die elektronischen Angebote noch stärker mit der Redaktion der gedruckten Zeitung verzahnt werden. Verantwortlich zeichnen werden Kirsten Haake, bisher Redaktionsleiterin Online, sowie Dr. Anton Nortz, bisher Chefreporter. „Mit dem neuen Ressort Electronic Media binden wir Print und Online noch enger zusammen. Neben der bisher schon hervorragenden Aktualität können wir nun noch besser eigene Geschichten entwickeln und verbreiten. So bauen wir unsere starke Position in diesem Feld weiter aus“, sagt „FTD“-Chefredakteur Steffen Klusmann.

 

Quelle: Pressemitteilung FTD, 15.12.2004

zurück