Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. April 1999 | Digitales

FSM mit neuer Website

Die freiwillige Selbstkontrolle Multimedia (FSM) hat am 8. April 1999 ihre neue Website (fsm.de) präsentiert. OnlineNutzer werden hier ausführlich über die Tätigkeit der FSMBeschwerdestelle informiert: Bei diesem Gremium kann jedermann Beschwerden über online verbreitete rechtswidrige oder jugendgefährdende Inhalte erheben; ein entsprechendes Formular ist auf der Homepage eingestellt. Beschrieben wird ferner die Arbeit der Beschwerdestelle im vergangenen Jahr. Anhand der Schaubilder macht die FSM deutlich, daß Inhalte deutscher Anbieter nur in geringem Maß Gegenstand von Beschwerden sind. Beschwerden gegen Inhalte, die von ausländischen Anbietern ins Netz gestellt werden, leitet die FSM an ausländische Selbstkontrolleinrichtungen weiter. Um deren Auf und Ausbau zu stärken und zur internationalen Stärkung des Gedankens der Selbstkontrolle beizutragen, bietet die FSM den Text ihrer Satzung, der Beschwerdeordnung und des Verhaltenskodexes in deutscher, englischer und französischer Sprache an. Links verweisen auf ausländische Organisationen, mit denen das deutsche Selbstkontrollorgan bereits zusammenarbeitet. Die FSM wurde 1997 von zahlreichen Verbänden, darunter dem BDZV, gegründet, um zur Eindämmung der Verbreitung rechtswidriger und jugendgefährdender Inhalte in Online-Angeboten beizutragen.

zurück