Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. Oktober 2002 | Namen und Nachrichten

Friedrich Roeingh Chefredakteur der „Westdeutschen Zeitung“

Friedrich Roeingh wird neuer Chefredakteur der im Verlag W. Girardet erscheinenden „Westdeutschen Zeitung“ (Düsseldorf). Er folgt Michael Hartmann, der das Unternehmen Anfang August 2002 verlassen hat. Roeingh ist seit drei Jahren Chefredakteur des zur Verlagsgruppe Rhein-Main gehörenden „Wiesbadener Kuriers“ und war davor elf Jahre lang in verschiedenen Funktionen für das „Badische Tagblatt“ in Baden-Baden tätig. Seine neue Aufgabe wird er, wie der Verlag W. Girardet mitteilt, spätestens zum 1. April 2003 antreten. Wolfgang Radau, der seit dem Ausscheiden Hartmanns kommissarisch als Chefredakteur für die „Westdeutsche Zeitung“ wirkt, werde dann seine bisherige Aufgabe als Stellvertreter des Chefredakteurs, zuständig für die Lokalausgaben, wieder übernehmen.

zurück