Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. April 2011 | Namen und Nachrichten

„Frankfurter Rundschau“ mit veränderter Redaktionsstruktur

Die „Frankfurter Rundschau“ (Mediengruppe M. DuMont Schauberg) hat Anfang April 2011 eine neue Redaktionsstruktur erhalten. Ab sofort wer­den die überregionalen Seiten der Zeitung ge­meinsam mit der DuMont-Redaktionsgemein­schaft und der „Berliner Zeitung“ produziert. In der neuen Aufstellung werden nicht nur wie bis­her die Autoren, sondern auch die Blattmacher arbeiten. Darüber hinaus werden die digitalen Inhalte wie das Online- und iPad-Format eben­falls gemeinsam von der „Frankfurter Rundschau“ und der „Berliner Zeitung“ erstellt. Dieser Bereich wird am Standort Frankfurt angesiedelt. Im Zug der Umstrukturierungen sollen 44 Arbeitsplätze wegfallen, wie das Unternehmen mitteilte. Hinter­grund der Umbaumaßnahmen seien die auch für 2010 zu erwartenden „Verluste im hohen zwei­stelligen Millionenbereich“.

zurück