Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Juli 1998 | Marketing

"Frankfurter Neue Presse" mit Ferienjob-Börse

Pünktlich zu den Sommerferien in Hessen hat die "Frankfurter Neue Presse" (FNP) mit ihren Regionalausgaben "Höchster Kreisblatt", "Taunus Zeitung" und "Nassauische Neue Presse" die Aktion "Ferienjobs" gestartet. Sechs Wochen lang werden die Leserinnen und Leser der "FNP" auf der Jugendseite "100pro" über die Angebote aus dem Rhein-Main-Gebiet informiert. Immer samstags werden dort in einer eigenen Rubrik die wesentlichen Anforderungen an Interessenten sowie die Telefonnummern der ausschreibenden Unternehmen genannt. Dabei können die Unternehmen, die einen "Ferienjobber" suchen, ihr Angebot unentgeltlich veröffentlichen. Die Aktion wird in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt Frankfurt durchgeführt.

Kontakt:

Frankfurter Neue Presse,
Telefon: 069/7501-4545.

zurück